Rentenbescheid und Hartz IV im Alter!

Durch die Nullzins-Politik der Europäischen Zentralbank entsteht für die Bürger eine klaffende Lücke in der Altersvorsorge. Den Sparern entgehen Milliarden an Zinserträgen – die Vermögen schrumpfen. Kalkulierte Überschussbeteiligungen aus Lebensversicherungen verringern sich, oder fallen unter Umständen ganz weg. Mit den aktuellen Renditen kann kein ausreichendes Vermögen für das Alter geschaffen werden. Und auch die Prognosen bei den Betriebsrenten und der gesetzlichen Rente sehen schlecht aus. Im Jahr 2030 droht fast jedem zweiten Rentner in Deutschland eine gesetzliche Rente unterhalb der Armutsgrenze, so das Ergebnis einer aktuellen Hintergrundrecherche des WDR. Das Niveau der gesetzlichen Rente beträgt schon heute nur rund 48 Prozent des Durchschnittslohns. (Ein aktueller Rentenbescheid und eigene Ansprüche für die zukünftige Rente nachrechnenrechnen)

Fakt ist also, dass jeder die Altersvorsorge selbst in die Hand nehmen muss, um als Rentner über die Runden zu kommen. Die Investition in eine werthaltige Immobilie stellt hierbei eine sehr sinnvolle Lösung dar. Denn eine abbezahlte Immobilie, die als Kapitalanlage vermietet ist, sicheres  Einkommen über das Berufsleben hinaus.

Aufgrund der hohen Zahl an Single-Haushalten sind gerade auch kleinere Wohneinheiten in Stadtnähe sehr gefragt. Doch auch toll geschnittene Eigentumswohnungen mit mehr Wohnfläche für Familien sind gut geeignet. Wichtig ist, dass die Größenordnung des Objekts und dessen Finanzierung zu den persönlichen Verhältnissen passen.

Zudem sollte die Wohnung einige Pluspunkte gegenüber anderen Objekten aufweisen, damit sie schnell und lukrativ vermietet werden kann. Hauptkriterien sind eine attraktive Lage und Raumaufteilung sowie ein qualitativ hochwertiger Zustand. Als vorteilhaft bei der Vermietung erweisen sich zudem z.B. Bad mit Fenster, moderner Laminat- oder Parkettboden, Balkon oder Terrasse, Garage oder Stellplatz sowie eine sparsame Energiebilanz. Ein Energieausweis des Gebäudes und geringe Nebenkosten sind ein entscheidender Faktor für gute Vermietbarkeit! Expertentipp: Eine größere Wohnung in gleicher Lage zu zum ähnlichen Preis  mit schlechterer Ausstattung ist die bessere Wahl. Warum?

Ausstattung lässt sich erhöhen qm nicht!

Vielleicht eignet sich die Wohnung oder das Haus später auch einmal zum Eigennutz

So stehen im Rentenalter entweder die Mieteinnahmen als zusätzliche Einkommensquelle zur Verfügung, oder die Miete entfällt. Es fallen dann nur noch Betriebskosten und Rücklagen für Reparaturen an. Hartz IV im Alter kann mit Immobilien somit umgangen werden und ein Wohneigentum ist eine sinnvolle Investition für später.