Mit Immobilien Vermögen schützen!

Realen Wert schaffen – Inflation umgehen

Sachwerte sind die beste (derzeit einzige) Möglichkeit, Vermögen aufzubauen. Eine renommierte Studie einer Commerzbank Tochter hat herausgefunden, dass neun von zehn Millionären ihr Vermögen durch die Investition in Immobilien gebildet haben. Wer nach dem Krieg eine Immobilie erworben hat, konnte sein Vermögen bis heute vervielfachen.

Auch die aktuelle Entwicklung am Wohnungsmarkt spricht für die Anlage in Immobilien. Neben der Quadratmeter-Zahl pro Kopf und Wohnung steigt auch die Zahl der Single-Haushalte kontinuierlich an. Zudem wird die Nachfrage nach Wohnraum durch den Flüchtlingszustrom weiter steigen.

Neben dem Eigenheim stellen vermietete Immobilien eine attraktive Kapitalanlage dar. Eine Investition in „reale Werte“ schützt Dein Vermögen vor der schleichenden Geldentwertung, bietet Steuervorteile und eine, im Vergleich zu anderen Geldanlagen, ansehnliche Rendite. Diese ist weniger stark von Konjunkturzyklen abhängig als z. B. der Kurswert und die Dividendenausschüttung von Aktien. Während Sparvermögen derzeit keine Zinserträge mehr einbringen und durch die Inflation immer weiter entwertet werden, kann die Miete entsprechend erhöht, und somit der Inflation entgegengewirkt werden. Zudem wirkt sich eine steigende Inflation für Darlehensnehmer positiv auf die realen Kosten für den Kredit aus. Fazit: Wohnraum ist ein kostbares und werthaltiges Gut. Ein “Dach über dem Kopf” wird von den Menschen immer benötigt.